ÖBIB Nominierungskomitee nominiert neue Aufsichtsräte für Post

06.03.2018

Das ÖBIB Nominierungskomitee unter dem Vorsitz von Bundesminister Hartwig Löger hat heute neue Aufsichtsräte für die Österreichische Post AG nominiert.

Insgesamt vertreten acht Personen die Eigentümerinteressen des Bundes im Aufsichtsrat der Post. Während die bestehenden Mandate von Mag. Edeltraud Stiftinger und Dr. Herta Stockbauer noch bis 2020 laufen, sind die übrigen Mandate der ÖBIB bei der Hauptversammlung der Post AG am 19. April 2018 neu zu besetzen.

Mit der AR-Vorsitzenden Dr. Edith Hlawati sowie den Logistik-Experten Dr. Peter Kruse und Chris E. Muntwyler werden bestehende Aufsichtsräte nominiert und damit die Kontinuität des Gremiums betont.

Neu benannt wurden EVN Vorstandsdirektor Mag. Stefan Szyszkowitz, MBA, die Rechtsanwältin Mag. Huberta Gheneff, die Erfahrung aus Aufsichtsratsfunktionen im ORF Stiftungsrat und in der Bundestheaterholding einbringt, sowie Mag. Jochen Danninger, Geschäftsführer bei der ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH.

Mit vier Frauen im Aufsichtsrat wird die vorgeschriebene Geschlechterquote von 30 % – wie auch in den vergangenen Jahren – wieder erfüllt. Die hohe Qualität des Aufsichtsrats der Post AG wurde kürzlich durch die Auszeichnung mit dem AREX Award 2017 gewürdigt.

Kontakt
Sprecher des Bundesministers für Finanzen
Jim Lefebre, BSc
Telefon: +43 (0)1 51433-500029
E-Mail: jim.lefebre@bmf.gv.at

Zurück