Die ÖBAG verleiht unserem Kurs zusätzlichen Rückenwind

Im Interview mit Hans-Peter Weiss, dem erst kürzlich verlängerten CEO des BIG-Konzerns, besprechen wir die neue Normalität auf Baustellen, Learnings aus der Krise und die Zusammenarbeit mit dem Mutterunternehmen ÖBAG.

ÖBAG-Redaktion: Die Covid19-Pandemie hat unser Leben verändert und manche Bereiche beschleunigt, Stichwort Teleworking und Digitalisierung. Was hat die BIG im letzten halben Jahr dazu gelernt?

Hans-Peter Weiss: Die Krise hat diese Trends deutlich beschleunigt. Als Konzern sind wir innerhalb kürzester Zeit auf Home Office umgestiegen. Baustellen sind da allerdings ein ganz anderes Thema! Hier war unsere Strategie weitestgehend betriebliche Normalität zu bewahren und individuelle Lösungen zu finden. Natürlich immer unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen. Schließlich geht es darum Konjunktur und Beschäftigung in Schwung zu halten. Diesem Weg hat sich nach anfänglicher Skepsis die gesamte Branche angeschlossen.

ÖBAG-Redaktion: Die BIG entwickelt modernste Gebäude und Stadtteile. Gibt es Learnings aus der Krise die bereits heute in die Planung einfließen? 

Hans-Peter Weiss: Covid-19 hat zu einer größeren Nachfrage nach qualitätsvollen Freiflächen in der eigenen Wohnung aber auch im öffentlichen Raum geführt. Die Integration eines geeigneten Arbeitsplatzes auch in kleinen Wohnungen ist ein Gebot der Stunde. Wenn wir Stadtquartiere entwickeln ist es entscheidend Jahre im Voraus zu Planen und Entwicklungen und Eventualitäten lange voraus zu denken. Wir setzen schon seit vielen Jahren auf Nachhaltigkeit, auf eine ausgewogene Wohnungsvielfalt mit durchdachten Grundrissen und Freiflächen, das kommt uns aktuell zugute.

ÖBAG-Redaktion: Was sind ihrer Meinung nach die großen Herausforderungen vor denen die BIG steht? In welchen Bereichen wollen Sie Schwerpunkte setzen, auch vor dem Hintergrund der Krisenfestigkeit?

Hans-Peter Weiss: Erstens, wir wollen weiterwachsen – durch die Erschließung neuer Märkte aber auch durch neue Geschäftsmodelle. Zweitens, der BIG Konzern gilt heute als erfahrener und verlässlicher Partner, wenn es um Stadt- und Quartiersentwicklungen, vor allem bei ganz großen Projekten wo wir Bildung, Arbeiten und Wohnen zusammenbringen. Und drittens: wir sind angetreten um Vorreiter in Sachen nachhaltige Immobilien zu werden. Unser nachhaltiger Mindeststandard ist ein erster wichtiger Schritt am Weg zu klimaneutralen Gebäuden – hier werden weitere, weitreichende Schritte folgen.

ÖBAG-Redaktion: Eine abschließende Frage: Die BIG befindet sich seit mehr als einem Jahr im Portfolio der ÖBAG. Wie gestaltet sich aus Ihrer Sicht diese neue Zusammenarbeit?

Hans-Peter Weiss: Die ÖBAG hat uns nicht nur von Beginn an in unseren unternehmerischen Aktivitäten unterstützt sondern auch unserem Kurs des nachhaltigen Wachstums und der starken Markt- und Kundenorientierung zusätzlichen Rückenwind verliehen. Wir schätzen die gute Zusammenarbeit und der gemeinsame Fokus ist klar: Beteiligungen werden am Wert gemessen, den sie für jeden Österreicher und jede Österreicherin erwirtschaften.

Die ÖBAG hat als Eigentümervertreterin der Republik am 30. September die beiden Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) in ihrem Amt für eine weitere Funktionsperiode bestätigt. Hans-Peter Weiss wurde zum CEO und Wolfgang Gleissner zum COO bestellt.

BIG-CEO Hans-Peter Weiss über Learnings aus der Krise und die neue Zusammenarbeit mit der ÖBAG
Österreichische Beteiligungs AG